»Aber wenn du mich zähmst,
dann werden wir einander brauchen.
Du wirst für mich einzigartig sein.
Und ich werde für dich einzigartig sein
in der ganzen Welt …!«

Zitat aus  »Der kleine Prinz«
von Antoine de Saint-Exupéry (*1900  †1944 )

MEINE KATZE

Katzen galten lange als unabhängige Einzelgänger und eher an den Standort als an die Menschen gebunden. Dies entspricht auf keinen Fall dem Wesen der Katzen. Die Hauskatze lebt in sozialen Populationen und sie kann, wie der Hund, eine enge Bindung mit Menschen eingehen. Auch wenn einige Hauskatzen als Einzelgänger in Bezug auf Artgenossen leben, sind sie gern in Gesellschaft Ihres bzw. Ihrer Menschen. Katzen werden häufig verkannt wenn es um das soziale speziesübergreifende Zusammenleben und Interaktionen geht.


Katzen ist ein Zusammenleben und Interagieren mit Ihrem Menschen sehr wichtig, aus diesem Grund kommt es immer wieder, besonders bei Wohnungskatzen, zu Problemen, z.B. Unterforderung, Verlassensängste usw.. Während Katzen mit Freigang oftmals viele Beschäftigungsmöglichkeiten haben, sind die Wohnungskatzen eng begrenzt und sind auf Beschäftigungsmöglichkeiten durch den Menschen angewiesen.